Sudetendeutsche Hütten

E-Mail-Formular  |  Druckansicht  |  Seitenübersicht  |  Letzte Ergänzung: 01. October, 2017, 10:51

Steinbergalm-Hütte

vormals Scheffauer-Almhütte 1280 m

    Sektion Prag

Steinbergalm
Steinbergalm-Hütte in den Loferer Steinbergen
aus "100 Jahre von-Schmidt-Zabierow-Hütte" DAV Passau

Neben der niederschmetternden Nachricht 1877, dass eine Lawine die (alte) Prager Hütte am Kesselkopf zerstörte, und mit hohen Kosten an einem gesicherten Ort wieder aufgebaut werden musste, gab es auch eine erfreuliche Nachricht:
Die Traunsteiner Generalversammlung bewilligte 300 Gulden für ein neues Projekt am Loferer Steinberg.

Die Sektion pachtete mit Vertrag vom 22. Juli 1878 die Scheffauer-Almhütte vom Bauer Leitinger für unentgeltliche Benutzung auf 10 Jahre, und gab ihr den Namen "Steinbergalm-Hütte". Weiterhin wurde ein markierter Steig bis zum Gipfel angelegt.

Die Hütte war gemauert und enthielt einen getäfelten Raum mit Herd, 4 Matratzen- 4 Heulager, für die übrige Einrichtung sorgte die Sektion. Ein abgetrennter Teil der Hütte verblieb dem Senner zur Benutzung. Die Verwaltung und Aufsicht wurde dem Postmeister Potschacher in Lofer übertragen.



1888 verkleinerte die S. Prag ihr umfangreiches Arbeitsgebiet und bot der "verehrlichen Schwesternsektion Passau"  die Betreuung der Leoganger und der Loferer Steinberge an. Die S. Passau nahm das Angebot gerne an und übernahm somit auch die Steinbergalm-Hütte die sie mit Pachtvertrag vom 15. Mai 1889 unentgeltlich bis 31. Oktober 1898 zur Benutzung als Touristenunterkunft übernahm. Bald merkte man jedoch, dass die Hütte für die Besteigung der Gipfel dieser Bergregion wegen ihrer niedrigen Höhenlage recht ungünstig gelegen war, und baute - nach Ablauf der Pacht - unter dem 1. Vorsitzenden der Sektion dem "Königlich-bayerischen Eisenbahningenieur Josef Schmidt, Edler von Zabierow" in 1966 m Höhe eine Unterkunftshütte in der großen Wehrgrube am Falzköpfl, die bereits am 9. September 1899 eröffnet werden konnte.

Die Steinbergalm-Hütte verfiel, heute (2017) findet man noch Mauerreste.

Ruinen


 
Ruinen

 
Tafel 
Hütte
aus Tafel vergrößert                                              4 Fotos: Th. Most



Zum 100. Geburtstag der Schmidt-Zabierow-Hütte stellte

die ÖAV-Sektion Lofer diese Tafel neben den Ruinen auf.






nach oben | Powered by CMSimple_XH | Template by w. scharff - modified by Th. Most | Login