Sudetendeutsche Hütten

E-Mail-Formular  |  Druckansicht  |  Seitenübersicht  |  Letzte Ergänzung: 01. October, 2017, 10:51

Tillenberghaus

Tillenberg-Schutzhaus

812
m

     Sektion Eger und Egerland

Tillenberghaus Einweihung
Tillenberghaus Einweihung
(Aus Zeitschrift "Waldheimat" 1927)
Tillenberghaus Ruinen
Reste der Grundmauern
 
(Aus "Sonntagswanderung auf den Tillenberg" der NaturFreunde Selb e.V.)

Tillenberghaus Modell

Der Zimmermann Ludwig Zintl und sein Sohn
Schreinermeister Willi Zintl haben
das Schutzhaus als Modell im Maßstab 1:6 nachgebaut.
Das Modell steht neben dem Grenzlandturm östlich von Neualbenreuth.
Foto: Th. Most 2016
Nachdem die Sektion Eger nach den Kriegsereignissen 1919 ihr Haus in den Pragser Dolomiten verlor, wurde intensiv an Plänen für ein neues Haus gearbeitet. Da am Tillenberg im Böhmerwald Markierungsarbeiten durchgeführt wurden, tauchte der Gedanke auf, hier eine Schutzhütte zu bauen. 1925 wurde dort ein 2250 qm großes Grundstück gekauft. Die Firma Karl Jacik aus Eger bekam den Auftrag für den steingemauerten Unterbau, und die Firma Josef Woisetschläger für den Holzaufbau der Hütte.
Am 3. Oktober 1926 konnte bereits die feierliche Eröffnung des Tillenberg-Schutzhauses durchgeführt werden. Skirennen und jährliche Bergfeste steigerten den Bekanntheitsgrad des Hauses, außerdem vereinfachte 1932 die neue Zufahrtsstraße den Besuch des Schutzhauses.

1947 wurde das Haus von den Tschechen zerstört.

                             Tillenberghaus, Stocknagel
                                        Stocknagel
                             Tillenberg-Schutzhaus






nach oben | Powered by CMSimple_XH | Template by w. scharff - modified by Th. Most | Login